Bayern

Vielfresserchens 3500.

Die Letterbox in Schwabach beim Goldenen M dient uns wieder als Stundencache. Für das Vielfresserchen ist es wohl mit dem 3500. ein Jubiläumscache und Sven reicht dazu seine Jubiläumscoin zum Discovern herum. Wenig später ärgert er sich schon wieder über einen "übereifrigen" Cacherkollegen, der eine erst heute abgelegte Coin gegrabbed hat. Kann man das Loggen nicht abwarten?

20130622-191211.jpg

20130622-191157.jpg

20130622-191204.jpg

Vorsicht giftig!

Ein weiteres Highlight konnten wir als Stundencache in Bayern loggen. Nachdem der Anfahrtsweg geklärt war (diese oder nächste Abfahrt? Selbst schuld, wenn man parallel zwei Navis gleichzeitig einsetzt!), und ein Parkplatz gefunden wurde, der Zugang ermittelt war, fanden wir wieder eine tolle Bastelarbeit mit musikalischer Untermalung der Dosensucher vor. So macht Cachen Spaß, aber wer hat heutzutage Lust und Zeit für so aufwändige Arbeiten?

20130622-182519.jpg

20130622-182533.jpg

20130622-182542.jpg Um 18:15 Uhr loggten wir in fröhlicher Runde! Nur noch 5 Stundencaches und 4 Bundesländer. Und das Wetter könnte gar nicht besser sein!

Blick auf die A9

Kurz vor 18:00 Uhr besuchen wir das TB-Hotel mit Blick auf die A9. Den Blick gibt es in Wirklichkeit gar nicht, dafür ein wirklich toll gemachtes TB-Hotel mit raffiniertem Öffne-Mechanismus und einem ewig langen und lustigen Wanderlied, das uns während des Loggens unterhielt. Alle FPs wert und von uns gibt es weitere dazu!

20130622-180740.jpg

20130622-180747.jpg

20130622-180756.jpg

Endlich Klettern!

Um 17:48 Uhr loggen wir den Bayern- und Stundencache. Hier in Trockau durften wir ein wenig klettern, was heute nach meinem Geschmack viel zu kurz kam. Aber die Prioritäten lagen heute ja auch woanders!

20130622-175526.jpg

20130622-175534.jpg

Bayern!

Um 17:06 Uhr passieren wir die alte Zonengrenzen und rollen Bayern ein. Der nächste Cache lässt aber noch auf sich warten und ist erst für 17:45 Uhr eingeplant. Das wäre dann auch gleichzeitig unser Stundencache, der sich nicht verzögern darf. Da bis dahin noch etwas Zeit (und ich derzeit nicht am Steuer sitze), hier ein paar Anmerkungen und Erfahrungen zu unseren Renault Trafic: Der Innenraum ist doch arg begrenzt. Mehr als 6 Personen wären sicher eine Qual. Schon jetzt ist das Ein- und Aussteigen eine Qual und hinterlässt seine Spuren bei Rücken und Knien. Zum Glück geht's für uns ja nicht so häufig rein und raus. Ein anderes Problem sind für uns lediglich zwei 12V-Anschlüsse. Jeder hat sein Smartphone bzw. Handy dabei, außerdem zwei Navis und eine Kühlbox. Der hintere Anschluss für den Kofferraum hat von Anfang an Probleme gemacht, vorne arbeiten wir mit mehreren Splittern und Verteilern und laden abwechselnd nacheinander unsere Smartphones auf. Das könnte wirklich besser sein! Im T4 ist das deutlich besser gelöst. Über die mangelnde Verarbeitung und billigen Plastikabdeckungen hatte ich mich schon genug aufgetegt, glaube ich. Das Fahrgefühl ist aber ansonsten klasse. Wenn möglich, kommen wir mit 150km/h voran und verbrauchen trotzdem nur rund 10l Diesel. Richtig laut wird es bei hohen Geschwindigkeiten zudem nicht.

In Bayern besuchen wir folgende Caches:
  1. Pendlerparkplatz " Trockau"(27 FPs) Tradi, N 49° 49.567 E 011° 30.076 Hinweis: beachtet die T-Wertung (T 3,5!)
  2. TB Hotel "Blick auf die A9" (306 FPs) Tradi, N 49° 50.315 E 011° 30.233 Hinweis: 1te Tür: rechts unten; 2te Tür: greif nach oben und VORSICHTIG! ziehen; NICHT MIT GEWALT!! es geht ohne
  3. Vorsichtig "Giftig"!(387 FPs) Tradi, N 49° 43.924 E 011° 30.565 Hinweis: an der Nase öffnen
  4. GeoPost Office Schwabach Süd (4 FPs) Letterbox, N 49° 19.122 E 011° 02.917 Hinweis: Hohler Ast